Prof. Heberling in die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Hochfrequenzphysik und Radartechnik berufen

23.08.2016
  Logo FHR . (c) FHR

Am 1. August 2016 traten Dr.-Ing. Peter Knott und Prof. Dr.-Ing. Dirk Heberling als Doppelspitze die Institutsleitung des Fraunhofer-Instituts für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR an. Sie übernahmen das Amt von Prof. Dr.-Ing. Joachim Ender, der das Institut seit 2003 erfolgreich führte und in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Dr. Peter Knott ist bereits seit 1994 Mitarbeiter des Fraunhofer FHR. Seine Forschungsarbeit konzentrierte sich auf die elektromagnetische Simulation und Entwicklung von Antennengruppen für Radarsysteme. Seit 2005 leitete er die Abteilung Antennentechnologie und elektromagnetische Modellierung (AEM) des Instituts. Darüber hinaus übt er seit 2009 eine Lehrtätigkeit an der RWTH Aachen aus.

Prof. Dr. Dirk Heberling wurde nach seiner Promotion an der RWTH Aachen 1993 zunächst Gruppen- und später Abteilungsleiter bei der Firma IMST GmbH in Kamp-Lintfort. Bei seinen Forschungsarbeiten konzentrierte er sich auf Antennentechnologien für verschiedenste Anwendungen. Mit seiner Tätigkeit hatte er entscheidenden Einfluss auf die erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung von IMST. 2008 wurde er auf den Lehrstuhl des Instituts für Hochfrequenztechnik an der RWTH Aachen berufen. Bereits seit 2009 ist er Kuratoriumsmitglied des Fraunhofer FHR.

Hier finden Sie die ausführliche Pressemitteilung der RWTH.